Eigen.Sinn … ist, wenn du lernst, wer du bist und was du daraus machen kannst.

Pierre Lischke

 Pierre Lischke

Zur Person

Pierre Lischkes Lebenslauf in Form einer Tabelle sieht vermutlich aus wie eine einzige Lücke. Er hatte wenig zählbares vorzuweisen: Keine Gründung oder irgendwelche Abschlüsse. Dabei war er keineswegs untätig, hatte sich mit seinen Tätigkeiten verbunden gefühlt und viele Leute erreicht. Und er ist persönlich gewachsen und hatte viel gelernt. Der Aha-Moment war: Der Lebenslauf bildet gar nicht das ab, was mich wirklich erfüllt und ausmacht! In einem klassischen Lebenslauf wird jede Station des Lebenswegs als Bestandteil einer linearen Höherentwicklung zum »Erfolg« auf der Karriereleiter betrachtet. Das Berufsleben zählt dabei viel mehr als das sogenannte Privatleben. Als er das erkannt hatte, fragte er: Wie könnte ich stattdessen darstellen, was mein Leben lebenswert gemacht hat? So ist die Idee der Lebenswirbel entstanden.

Durch seine langjährige Arbeit mit und in sozialen Projekten, Organisationen, Veranstaltungen und Seminarformaten fühlt er sich in dieser Welt sehr verankert. In Kombination mit den Erfahrungen aus der Ritualarbeit versteht er sein Wirken dort als Organismusberater (das Pendant zum Organisationsberater) und als Hebamme für wirkungsvolle, resiliente und tiefverwurzelte Vorhaben.

Mit Gedichten, die immer seinen persönlichsten Erfahrungen und Gedanken entspringen, möchte er in Worte fassen, was es bedeutet, Mensch zu sein und sich den tiefen und leichten Wahrheiten des Lebens zu nähern.

Er liebt es, den Raum des Nicht-Wissens zu betreten. Wo andere blockierende Angst bekommen, fühlt er sich lebendig und gebraucht. Und dann erzähl er von dem, was ihm dort passiert, was ihm gelingt und womit er scheitert.

Zum Interview

Im Interview erläutert Pierre seine Lebenswirbel-Idee und beschreibt, wie man sich seinen Lebenswirbeln annähern kann.

Zu den Links

www.lebenswirbel.de

www.pierrelischke.de

kreidestaub.net